Adventskalendergeschichte
Startseite

Werbung 4. Adventskalendergeschichte 2021 Türchen 15

 

Adventskalendergeschichte

 

*Werbung*

 

Hey, Hallo und schön, dass Ihr da seid.

 

Kaum zu glauben, aber wir kommen heute schon zu Türchen 15.
Das heutige Türchen 15.12.2021 kommt von Autorin Mary Kuniz.

 

Türchen 15
Meine Hilfe? Für was?, wollte ich die aufgeregte Michaela fragen, aber sie war bereits die Treppen hinunter geeilt und mir blieb nichts anderes übrig, als eine Jacke überzuwerfen, in meine Schuhe zu schlüpfen und ihr nachzulaufen.
Als ich unten auf der Straße ankam, stand dort nicht nur Michaela mit hochrotem Gesicht, sondern auch Helga – der Grinch – und Karin sowie etliche junge Menschen, von denen ich einige als Helgas Nachbarn zuordnen konnte. Was war hier los? War das alles Wirklichkeit oder wieder so eine außergewöhnliche Situation, die ich ansonsten beherrschen würde? Normalerweise schon, aber was war in den letzten Stunden schon normal? Die Unruhe der Menschen ringsherum ergriff auch mich und ich malte mir bereits die schrecklichsten Geschehnisse aus, als ich meine Hand in die Tasche der Jogginghose gleiten ließ und den Stein umfasste, der sich ganz warm anfühlte. Nicht nur körperwarm, nein, er versprühte eine wohlige Wärme, die mein schnell klopfendes Herz augenblicklich beruhigte. Egal was passiert war, der Rubin würde uns dabei helfen, allem einen glücklichen Ausgang zu geben.
Während ich abgelenkt durch die Wärme, die nunmehr meinen ganzen Körper erfasst hatte, nur halbherzig dem wirren Gerede der in der Kälte stehenden Leute zuhörte, schweiften meine Gedanken ab. Mein Schriftstellerhirn wollte nicht stillstehen, oder schaltete es einfach nur in den ‚Plotmodus‘ für das Theaterstück, um jegliche schreckliche Nachricht, die kommen könnte, auszublenden?
Figuren … Charaktere … Ein Protagonist … das Böse … die Liebe … ein Kampf … der Sieg … Musste es denn nur ein Prota sein? Waren wir nicht alle, alle die hier standen, prädestiniert dazu, Hauptcharaktere zu werden? Und warum musste immer das Böse mitspielen? Ein Schauer überlief mich, als ich an die beängstigende Kälte zurückdachte, die mich in Ilses Haus ergriffen hatte, und ich schaute mich vorsichtig um. Es war niemand hinter mir. Noch immer stand ich vor meinem Haus, starrte auf die Menge vor mir, und immer lauter drangen einzelne Gesprächsfetzen an mein Ohr. Was ich hörte, stimmte mich nicht gerade hoffnungsvoll. Wärme! Ich will wieder diese Wärme, dachte ich verdrossen und starrte auf meine Hand. Hastig schob ich sie zurück in meine Hosentasche, umfasste erneut den Rubin und atmete erleichtert auf, als mein ganzer Körper augenblicklich mollig wurde.
Kann ich nicht etwas ohne das Böse und einen Kampf schreiben? Wo aber bleibt dann der Spannungsbogen, würden mich meine Autorenkollegen wohl unweigerlich fragen, wenn sie von dieser irrsinnigen Idee hören würden. Ein Roman, ein Film, ein Theaterstück ohne einen emotionalen Höhepunkt, wer würde sich so etwas wohl zu Gemüte führen? Die Welt ist geprägt von Gut und Böse, ohne Böse kein Gut – aber warum? Ohne den tiefen Fall kein Höhenflug?! Aber brauchen wir an Weihnachten wirklich so viel Realität? Weihnachten, das Fest der Liebe – und nur der Liebe!
„Susanne!“, drang es unglaublich leise und wie aus weiter Ferne zu mir durch. Ich konnte nicht antworten, ich war überhaupt nicht bei mir, sondern gedanklich weit weg.
„Was ist mit ihr?“, hörte ich als nächstes fragen, und löse dabei leicht die Finger um den Rubin. Ich wusste zwar in dem Moment nicht genau, was hier und in den vergangenen Stunden los war, aber ich wusste, es hatte alles etwas mit dem Stein zu tun.
Sofort wurden die Stimmen lauter, die bis eben noch vorherrschende Wärme verschwand und Kälte krabbelte durch meinen Körper. Mein Blick wurde klarer und ich sah in die Gesichter von Karin, Michaela und Helga-Grinch, die mich erwartungsvoll anschauten.
„Wobei braucht ihr meine Hilfe?“, wollte ich nun endlich wissen …

 

Adventskalendergeschichte, Adventskalendergeschichte, Adventskalendergeschichte

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.