Blogtouren / FanFiction,  Startseite

Werbung “Auflösung meines Nikolaus-Blogtour 2021 Krimis”

*Werbung*

 

Hey Hallo und schön, dass Ihr da seid.
Ich habe Euch ja noch die Auflösung meiner Geschichte versprochen, also seid gespannt.

 

Der Kommissar kommt zu mir, um mich zu befragen.
Frau Kronawitter, können sie mir sagen, wo sie zur Tatzeit waren?
Ja natürlich Herr Kommissar. Ich war auf meinem Zimmer. Da ich heute erst angereist bin und sehr erschöpft war habe ich mich sehr früh zurückgezogen.
In welcher Verbindung standen sie denn zu Bedelia?
Das klingt jetzt etwas Klischeehaft, aber sie war meine unbekannte Erbtante. Ich habe erst vor vier Wochen erfahren das sie überhaupt existiert.
„Aha, Erbtante“ meint der Kommissar.
Sie klingen gerade so als ob ich dadurch einen Grund hatte Bedelia zu töten.
Hatten sie den denn?
Natürlich nicht, ich kannte sie ja nicht einmal.
Und warum hat sie Sie dann eingeladen?
Das wüsste ich auch gerne, aber bevor ich sie danach fragen konnte, wurde sie ja ermordet.
Was denken sie denn wer es gewesen sein könnte?

 

Hm, die Frage ist schwierig zu beantworten. Nachdem alle, außer der Butler, einen Grund hätten meine Tante zu töten, wird es nicht leicht sein den Täter zu finden.
Mich hat es gewundert, als beim Tee trinken außer meiner Tante, keiner Milch in den Tee genommen hat, obwohl dass hier in Schottland wohl die meisten machen.
Wie ich aber durch Gespräche zwischen meinen Verwandten mitbekommen habe, hat Adair wohl eine allgemeine Abneigung gegen Milch im Tee, Alastair hat eine Laktoseintoleranz, Eilidh mag lieber Sahne im Tee und da es die nicht gab trank sie ihn lieber pur, Ivera ist Veganerin und ich mag Milch nur im ostfriesischen Tee.
Da meine Tante die Einzige war, die ihren Tee mit Milch getrunken hat, vermute ich, dass die Milch vergiftet war.
Jetzt stellt sich nur die Frage, wer einen Grund und auch noch das Wissen über Gift hatte.
Aber woher soll der Täter gewusst haben, dass sie auch keine Milch im Tee wollen?
Die Frage kann ich ihnen leider nicht beantworten. Vielleicht hat der Täter billigend in kauf genommen, dass es noch andere Opfer gibt.
Der Tee und die Milch wurden uns vom Dienstmädchen gebracht. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass sie das Wissen hat Gift anzumischen.

 

Herr Kommissar, wissen sie eigentlich warum außerhalb des Grundstückes überall Schnee liegt, aber auf dem Grundstück meiner Tante nicht?
Ja Frau Kronawitter, das kann ich ihnen sagen.
Ihre Tante mochte keinen Schnee, und hat deshalb den Gärtner beauftragt den ganzen Schnee von den Wegen und der Wiese zu entfernen. Zum Glück war der Schnee von den Bäumen und Sträuchern schon geschmolzen, sonst hätte der Arme den evtl. auch noch beseitigen müssen.
Aber ist das dann nicht ein triftiger Grund meine Tante umzubringen?
Gut möglich, aber wie soll er das Gift in die Milch bekommen haben wo er doch draußen mit Schnee schippen beschäftigt war?
Nun, als ich ankam war schon kein Schnee mehr auf den Wegen und dem Rasen.

 

Muira, ruft der Kommissar durch den Raum, und die Dienerin zuckt erschrocken zusammen. Komm bitte mal her.
Als Muira bei uns angekommen ist, fragt sie der Kommissar, ob sie bei der Teezubereitung die ganze Zeit in der Küche war.
„Aber nein Herr Kommissar, ich war doch noch in der Vorratskammer, um einige Weihnachtsplätzchen aus den Dosen zu holen.“
Also wäre es jederzeit möglich gewesen, dass jemand in die Küche kommt und etwas in die Milch gibt?
Ja natürlich, Herr Kommissar, die Hintertür ist nie verschlossen und Ian der Gärtner kommt oft durch die Hintertür ins Haus, weil Bedelia nicht wollte das er durch den Haupteingang geht.

 

Der Kommissar und ich sehen uns wissend an und zusammen laufen wir hinüber zu Ian.

 

Ian sie sind vorläufig festgenommen, da sie unter Verdacht stehen Bedelia getötet zu haben, sagt der Kommissar mit grimmiger Miene.
Als er Ian aus dem Haus führen will trete ich ihm kurz in den Weg.
Herr Kommissar, ich hätte nur eine kurze Frage an Ian, darf ich?
Eigentlich ist das nicht erlaubt, ich mache aber eine Ausnahme, bitte beeilen sie sich.
Ian, spreche ich den Gärtner an. Warum haben sie das getan und mit was haben sie meine Tante vergiftet?
Mit hasserfüllter Stimme schleudert er mir entgegen „Die alte hat es nicht anders verdient, ständig hat sie mich drangsaliert und schikaniert, dabei bin ich ihr unehelicher Sohn. Das hat sie natürlich nie jemandem gesagt, da sie sich für mich geschämt hat.
Vergiftet habe ich sie mit dem hochkonzentrierten Gift der Christrose. Passender weise waren das ihre Lieblingsblumen, grinst er mich höhnisch an.

 

Quelle: Adobe Stock Foto

 

Sie hätten es also in kauf genommen, wenn ich auch gestorben wäre?
Nein, ich wusste ja nicht das sie kommen und bei den anderen war ich mir ja sicher, dass sie keine Milch in den Tee nehmen würden.
Jetzt reicht es aber Frau Kronawitter, wir nehmen Ian jetzt mit aufs Präsidium. Haben sie eine gute Heimreise und mein herzliches Beileid.

 

Ja meine lieben, jetzt wisst ihr was passiert ist und warum.
Am Ende ist es eben immer der Gärtner 😉

 

Ich wünsche Euch einen schönen zweiten Advent und eine schöne Weihnachtszeit.

 

Eure Lesemama Michaela

 

 

Auflösung Nikolaus-Blogtour 2021, Auflösung Nikolaus-Blogtour 2021, Auflösung Nikolaus-Blogtour 2021

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.