Rezension Juliane Maibach 2
Rezensionen,  Startseite

Werbung / Rezension von Karin zu “Schicksalsgöttinnen (Schicksalsreihe 2)” Juliane Maibach

*Werbung*

 

Schicksalsgöttinnen (Schicksalsreihe 2) ist im Juni 2020 von Juliane Maibach‎ bei Independently published erschienen.

Hier geht´s zum Buch bei Amazon

Homepage von Juliane Maibach

 

Meine Meinung:

 

Ein toller zweiter Teil
Auch dieses Mal war ich sofort wieder mittendrin in der Geschichte. Es gefiel mir sehr, wie sich Teresa entwickelt und an ihren Aufgaben wächst. Sie hat wundervolle Fortschritte gemacht.
Dieses Buch ließ meine Gedanken auf eine Reise gehen, so viel könnte geschehen oder auch nicht.
Es gibt viele überraschende Wendungen und Herzschlagmomente, die ich so nicht vorhersehen konnte.
Der Schreibstil ist, wie immer bei Juliane, locker, spannend und flüssig zu lesen.
Jetzt warte ich mit Spannung auf den nächsten Teil.
Gerne gebe ich hier verdiente 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

 

Produktinformation:

E-Book:

ASIN: ‎B08BXQD5VP

Sprache: ‎Deutsch

Dateigröße: ‎2588 KB

Preis: 3,99 Euro

Taschenbuch:

ASIN: ‎B08C45MKNY

Herausgeber: ‎Independently published (30. Juni 2020)

Sprache: ‎Deutsch

Taschenbuch: ‎439 Seiten

ISBN-13: ‎979-8661240545

Preis: 12,99 Euro

Hörbuch:

Spieldauer: 10 Stunden und 3 Minuten

Gesprochen von: Fanny Bechert

Version: Ungekürzte Ausgabe

ASIN: B09QNFBY9N

Preis: 9,95 Euro

 

Klappentext:

Band 2 der Romantasy Schicksalsreihe von Juliane Maibach. Kurzbeschreibung: »Es ist doch schön hier», sagt Noah. »Wir haben eine tolle Aussicht auf die Bucht, die Stadt, können dem Trubel ein wenig entgehen und ganz unter uns sein.« »Ja, weil ich keine Möglichkeit habe, zu entkommen. Darum geht es doch, habe ich recht? «Noah legt den Kopf leicht schief und grinst. »Vielleicht ein bisschen.«

Dieses Lachen ist nicht auszuhalten und ich würde ihm am liebsten eine verpassen. Teresa kennt nun Noahs wahres Gesicht und will sich um jeden Preis von ihm fernhalten. Leider ist das gar nicht so einfach, denn er hat ganz andere Pläne und wird sich nicht so einfach abschütteln lassen. Kaum beginnt Teresa ihm wieder etwas Vertrauen entgegenzubringen, offenbart er eine noch dunklere Seite von sich.

Und genau dieser wird Teresa sich schon bald sehr nahe fühlen. Denn das Grauen bekommt ein neues Gesicht: Das Schicksal liegt nicht in der Hand der Menschen, sondern in der von Göttinnen. Und diese könnten nicht grausamer sein.

 

Schicksalsgöttinnen 2 Juliane Maibach, Schicksalsgöttinnen 2 Juliane Maibach

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.