Rezensionen,  Startseite

Werbung / Rezension von Karin zu “LOCKDOWN IN MARSEILLE: Kriminalroman” von Anna-Maria Aurel

*Werbung*

 

LOCKDOWN IN MARSEILLE: Kriminalroman” ist im Juni 2021 von Anna-Maria Aurel bei Luzifer Verlag erschienen.

Hier geht´s zum Buch bei Amazon

Homepage von Anna-Maria Aurel

 

Meine Meinung:

 

Ein spannender Krimi mit brisantem Thema
Ein mutiger Debüt-Roman der Autorin. Mitten in Marseille, vereint sie mehrere brisante Themen wie, Mobbing, Korruption, Corona und Lockdown. Sehr gut ist ihr der Übergang zu den einzelnen Themen gelungen und auch glaubwürdig dargestellt.
Die Schülerin Emeline Bernier wird erhängt aufgefunden, schnell war klar, dass sie in
der Schule gemobbt wurde. Aber weder die Schule noch die örtliche Polizei will zur Aufklärung beitragen.
Gegen den Willen ihres Vorgesetzten beginnen die Polizei Inspektorin Nadia und Pierre, der Staatsanwalt zu ermitteln.
Werden die beiden den Fall aufklären können? Wird Emelines Tod aufgeklärt?
Das allerdings müsst ihr selbst lesen. Spoilergefahr!!!!!
Die Charaktere sind gut ausgewählt, die Handlungen sehr detailliert beschrieben, so dass sich der Leser alles gut vorstellen kann.
Mich hat dieses Buch jedenfalls gut unterhalten, deshalb vergebe ich hier gerne verdiente 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

 

 

Produktinformation:

Taschenbuch:

Herausgeber: ‎Luzifer Verlag; 1. Edition (30. Juni 2021)

Sprache: ‎Deutsch

Broschiert: ‎400 Seiten

ISBN-10 : ‎3958355951

ISBN-13: ‎978-3958355958

Preis: 13,95 Euro

 

Klappentext:

In Carry-le-Rouet an der malerischen Küste vor Marseille ist eine Tragödie geschehen: Die Schülerin Emeline Bernier hat sich auf einer Magnolie im Garten ihres Elternhauses erhängt. Es wird vermutet, dass die Fünfzehnjährige in den Wochen vor ihrem Tod von ihren Mitschülern gemobbt wurde. Gegen den Willen ihrer Vorgesetzten, deren halbwüchsige Kinder in die Ereignisse verwickelt sind, beginnen die Polizei-Inspektorin Nadia Aubertin und der Staatsanwalt Pierre Frigeri zu ermitteln. Bald schon finden Morde und Brandanschläge statt, gewisse Personen sollen zum Schweigen gebracht werden. Es scheint, dass Nadias und Pierres Vorgesetzte zu allem bereit sind, um die Schandtaten ihrer Kinder zu vertuschen. Auch Nadia, Pierre und ihre Freunde werden bedroht und riskieren ihre Karrieren. Noch dazu erschweren es ihnen die Corona-Krise und der harte Lockdown, der ganz Frankreich lahmlegt, der Sache nachzugehen und die Presse dafür zu interessieren. Ein spannender Kriminalroman im düsteren Herzen der schillernden Provence-Metropole.

 

LOCKDOWN Anna-Maria Aurel

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.