Kinder-/Jugendbücher,  Rezensionen,  Startseite

Rezension / Werbung “Das Hotel der verzauberten Träume – Die goldene Botschaft (Das Hotel der verzauberten Träume 3)” von Gina Mayer

*Werbung*

 

Das Hotel der verzauberten Träume – Die goldene Botschaft (Das Hotel der verzauberten Träume 3) ist im April 2019 von Gina Mayer bei arsEdition erschienen.

Hier geht’s direkt zum Buch bei Amazon

Gina Mayer

arsEdition

Gloria Jasionowski

 

Inhalt:

Joëlle findet in ihrem neuen Zimmer, im alten Haus an der Düne, beim Streichen eine goldene Traumkapsel. Da sie eine Traumdeuterin ist, weiß sie, dass diese Kapsel wichtig ist. Allerdings hat sie bisher nur silberne Kapseln mit Albträumen kennengelernt. Die Apfelschwestern wollen ihr, nach dem sie ihr erklärt haben was es mit den goldenen Kapseln auf sich hat, nicht mehr verraten. So wie wir Joëlle in den ersten beiden Bänden kennengelernt haben, wird sie das nicht davon abhalten dem Geheimnis der goldenen Kapsel auf den Grund zu gehen.

 

Meine Meinung:

Ich durfte dieses Buch dank NetGalley als Rezensionsexemplar lesen, was meine Meinung aber nicht beeinflusst hat. Vielen Dank noch mal für die Bereitstellung des E-Books.
Das Cover ist wieder sehr schön gestaltet und enthält alles, was für die Geschichte von Bedeutung ist, was ich immer sehr interessant finde, da es einem erst nach dem lesen des Buches richtig bewusst wird. Das Buch hat 16 Kapitel, wobei die einzelnen Kapitel 5 – 12 Seiten lang sind. Auch in diesem Band beginnt jedes Kapitel mit einer bunten Illustration, von der Illustratorin Gloria Jasionowski, die ihr, so wie das Cover, wieder sehr gut gelungen sind. Leider kommen die Illustrationen beim E-Book nicht so gut zur Geltung wie beim Print. Die Altersangabe von 9 – 11 Jahre finde ich etwas hoch, da auch jüngere Kinder die Geschichte durchaus verstehen können, vor allem, wenn sie sie vorgelesen bekommen, und somit nachfragen können, falls sie etwas nicht verstehen. Der Schreibstil ist von Beginn an spannend, flüssig und packend, so dass ich sehr leicht in die Geschichte rein kam, obwohl ich Teil zwei schon vor einem Jahr gelesen hatte. Man kann das Buch auch sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen, da im laufe der Geschichte von Joëlle immer wieder Erklärungen kommen. Die Charaktere sind mir ja schon vertraut, aber auch so finde ich die Beschreibung jedes einzelnen einfach klasse, man kann sich die Personen dann so richtig vorstellen. Einige natürlich auch dadurch, dass sie als Illustration im Buch erscheinen. Die Geschwister verstehen sich so gut, das gefällt mir sehr, vor allem da Benny ja älter ist und sich trotzdem noch mit seiner kleinen Schwester abgibt. Aber mal ehrlich, wer hätte nicht gerne eine Traumdeuterin als Schwester. Familie Fröhlich befindet sich noch immer im Traumhotel, da in ihrem neu gemieteten Haus eine Wand feucht ist und dies erst behoben werden muss. Das macht Joëlle und ihrem Bruder aber überhaupt nichts aus, da sie die Apfelschwestern total mögen und auch hoffen doch noch etwas mehr über das Traumdeuten zu erfahren. Leider bleiben die Schwestern standhaft und wollen Joëlle, weil sie noch so jung ist, nicht weiter in der Traumdeuterei ausbilden. Die Geschwister gehen mittlerweile auch in Korbutz in die Schule und haben sich dort schon gut eingelebt. Beim streichen ihres neuen Zimmers findet Joëlle eine goldene Traumkapsel und will natürlich gleich wissen um was es sich dabei handelt. Da die Apfelschwestern ihr wieder nicht die ganze Wahrheit sagen ermittelt sie auf eigene Faust, was natürlich nicht reibungslos von statten geht. Die Themen Freundschaft, Alte Liebe, Verantwortung, schlaflose Nächte, Albträume und die Weitsicht eines Weißkopfadlers wurden hier, wie ein Traumfänger, zu einer Traumhaften Geschichte verwoben. Leider gibt es in diesem Band keinen Ausblick auf Band 4 der am 18.09.2019 veröffentlicht wird.

 

Fazit:

Die Lesereise mit Joëlle und ihrer Familie war wieder jede Leseminute wert. Wichtige Werte werden den Kindern, anhand einer Geschichte, aufgezeigt ohne dass sie es direkt merken, was ich eine beeindruckende Leistung der Autorin finde. Ich freue mich jetzt auf Band 4 der ganz sicher auch bei mir einziehen wird.

 

Das Hotel der verzauberten Träume – Die goldene Botschaft (Das Hotel der verzauberten Träume 3) von Gina Mayer bei arsEdition

Produktinformation
Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 6337 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: arsEdition; Auflage: 1. (27. Juni 2019)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07L448T4R
Preis: 9.99 Euro
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: arsEdition; Auflage: 1. (26. April 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3845825774
ISBN-13: 978-3845825779
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 – 11 Jahre
12.00 Euro
Audible Hörbuch
Spieldauer: 2 Stunden und 32 Minuten
Format: Hörbuch-Download
Version: Ungekürzte Ausgabe
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
Audible.de Erscheinungsdatum: 25. April 2019
Sprache: Deutsch, Deutsch
ASIN: B07QFFB2Y4
Preis: 4.95 Euro
Audio CD
Verlag: Silberfisch; Auflage: 1 (25. April 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 374560024X
ISBN-13: 978-3745600247
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre
Preis: 9.95 Euro

Klappentext:
Willkommen im Hotel der verzauberten Träume!
Im malerischen Strandhotel der Schwestern Rose und Linde Apfel gehen seltsame Dinge vor sich! Joëlle hat in den Sommerferien herausgefunden, dass sie eine magische Gabe besitzt. Sie kann die Träume anderer Menschen sehen und so den Träumenden helfen: Joëlle ist eine echte Traumdeuterin! Doch die Träume sind tückisch und es gibt noch so viel zu lernen – dabei steht das nächste Abenteuer schon vor der Tür …
Die goldene Botschaft
Juhu! Familie Fröhlich hat ein wunderschönes Haus mitten in den Dünen gemietet und zieht voller Vorfreude an die Ostsee. In ihrem neuen Zuhause findet Joëlle zwischen zwei Holzdielen eine goldene Kapsel. Darin befindet sich ein schon lang verloren gegangener Traum. Doch wem gehört er? Nur sie kann den Traum seinem Besitzer zurückbringen. Leichter gesagt als getan ….

Das Hotel der verzauberten Träume – Die goldene Botschaft (Das Hotel der verzauberten Träume 3) von Gina Mayer bei arsEdition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.