Rezensionen,  Startseite

Rezension / Werbung “Letzte Chance in New York” von Ann Christine Larsen

Coverrechte: Ann Christine Larsen / Designer
©Foto: Michaela Kronawitter

 

Letzte Chance in New York ist im Januar 2019 von Ann Christine Larsen bei Independently published erschienen.

Hier geht’s direkt zum Buch bei Amazon

Ann Christine Larsen

 

Inhalt:

Cloe, Model mit Magersucht, bricht bei einer Modenschau in Paris zusammen. Ein Klinikaufenthalt ist unumgänglich, was ihr Selbstwertgefühl nicht gerade steigert. Nach der Klinik flüchtet sie nach Las Vegas, wo sie in einem Hotel ihres Vaters arbeiten soll, um auf andere Gedanken zu kommen und ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.
Logan, Stripper im „Desert“ ist nicht gerne die Nummer zwei in der Gruppe. Als er Aiden, den neuen in der Gruppe, zum ersten Mal sieht, ist er geschockt. Er ist schöner und durchtrainierter als er, was Logan ziemlich zu schaffen macht. Da er, bedingt durch seine Mutter, eh das Gefühl hat es niemandem recht zu machen, sinkt sein Selbstwertgefühl durch Aiden noch mehr. Beide, Cloe und Logan, kämpfen gegen ihre inneren Dämonen. Werde sie den Kampf gewinnen oder untergehen?

 

Meine Meinung:

Letzte Chance in New York ist nach ihrem Debüt „Auszeit in Australien“ das zweite Buch der Autorin, und wie ich finde bisher das Beste. Die Autorin hat sich eindeutig weiterentwickelt, der Schreibstil ist flüssig, direkt und ergreifend. Wer hinter diesem Cover eine reine Liebesgeschichte vermutet liegt total daneben. Diese Geschichte hat so viel mehr zu bieten. Die Themen Mobbing, Magersucht, Behinderung und die Muskelsucht bei Männern (Muskeldysmorphie), um nur einige zu nennen, greift Ann Christine Larsen in diesem Buch auf. Zwar sind diese mittlerweile alltäglich, kommen aber in Büchern meiner Meinung nach noch zu selten vor, vor allem die Krankheit „Muskeldysmorphie“ die Logan hat, kannte ich bisher noch nicht. Man merkt wie intensiv sich die Autorin mit diesen Themen auseinandergesetzt hat. Einen interessanten Blickwinkel, aus der Sicht einer Betroffenen, bot Cloe. Überhaupt ist Cloe eine beeindruckende Protagonistin, was sie alles erlebt hat, und wie sie immer wieder versucht etwas zu ändern ist ergreifend, man leidet als Leser richtig mit. Logan als männlicher Hauptprotagonist hatte es mit seiner Mutter aber auch sehr schwer, ihre Besitzergreifende Art ist einfach nicht normal, so verwundert es nicht das Logan ein falsches Bild von sich selbst hat. Auch einige Nebendarsteller haben mir sehr gut gefallen andere dafür um so weniger. Immer wenn ich dachte, jetzt wird es in der Geschichte etwas ruhiger, geschah schon wieder das nächste. Bis zum Ende hin steigert sich die Spannung immer mehr, was mir sehr gut gefallen hat. Meine Gefühle gingen beim lesen auf und ab, ich hab mich gefreut, war erstaunt, entsetzt, traurig, wütend und noch vieles mehr. Am Anfang des Buches sollte die Autorin eigentlich einen Warnhinweis hinterlassen, dass man bei diesem Buch die Taschentücher in griffnähe halten sollte.

 

Fazit:

Wer gerne tiefgründige Geschichten liest, ist bei diesem Buch genau richtig. Nichts wird beschönigt oder unnötig übertrieben, für mich einfach perfekt.
Dieses Buch werde, und habe ich auch schon, weiterempfehlen. Vielen Dank Ann Christine Larsen für diese tolle Geschichte. Ich hab mir das Buch über KindleUnlimited ausgeliehen.

 

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2539 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 370 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07MXN9QF9
Preis: 0,99 Euro
Produktinformation
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Independently published (18. Januar 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1794369813
ISBN-13: 978-1794369818
Preis: 10,90 Euro

Klappentext:
***Eine aufwühlende Liebesgeschichte zwischen Las Vegas und New York***Logans Leben scheint perfekt. Als Star der Strippertruppe genießt er in Las Vegas ein unbeschwertes Leben inmitten von Arbeit, Sport und Frauen. Doch dann begegnet ihm Chloe, ein ehemaliges Model, das von ihrer Karriere gezeichnet zu sein scheint und ihn mit ihrer unnahbaren Art sofort fasziniert. Als Chloe sich langsam zu öffnen beginnt, könnte alles großartig sein, wäre da nicht Aidan, der Logan die Show stiehlt und ein Auge auf Chloe geworfen hat. Durch einen Schicksalsschlag kann Logan nicht mehr trainieren, alte Ängste erwachen und er entscheidet sich für einen gefährlichen Weg. Einen Weg, der sein Glück mit Chloe für immer zerstören könnte. Eine Geschichte zwischen Muskelwahn, Magersucht und dem schwierigen Weg, sich selbst zu lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.