Rezensionen,  Startseite

Rezension / Werbung “Maskenzauber: Das Herz der Macht” von Selina Kesper

Maskenzauber: Das Herz der Macht ist im Januar 2018 von Selina Kesper bei Independently published erschienen.

Hier geht’s direkt zum Buch bei Amazon 

 

Inhalt:

Zurück im einundzwanzigsten Jahrhundert fliegt Jocelyn nach Hamburg zu ihrer Mutter. Nachdem Riley sie bitter enttäuscht hat, weil er ihr seine Freundin verschwiegen hat, leidet sie schrecklich unter Liebeskummer. Trotzdem kann sie ihn nicht einfach seinem Schicksal im Jahr 1701 überlassen und fliegt deshalb zurück zu den Wissenschaftlern nach Wien. Die Sorgen um ihren Vater den sie nicht erreichen kann muss sie hinten anstellen, da sie erst mal zurück nach London an den Königshof muss.

 

Meine Meinung:

Durch Zufall entdeckte ich, dass der zweite Teil von Maskenzauber erschienen ist. Den ersten Teil hatte ich im Dezember 2017 gelesen, und da ich dort noch nicht zu 100% vom Buch überzeugt war, wollte ich dem zweiten Teil eine Chance geben. Das Cover ist auch bei diesem Teil Interesse weckend. Sehr gut gefällt mir, dass jetzt im Klappentext darauf hingewiesen wird, dass es Teil zwei von insgesamt vier geplanten Bänden ist. So kann ich mich besser darauf einstellen das die Geschichte noch weitergeht. Der Schreibstil ist flüssig und spannend, konnte mich dieses mal auch gleich von Beginn an fesseln. Durch den ersten Teil des Buches erfährt man noch etwas mehr über die Geschehnisse aus Band 1. Joce geht zurück ins Jahr 1701 nach London um Riley zu retten. Als der Auftrag erledigt ist, wird Jocelyn wieder in das heutige Wien zurückgeholt. Doch dieses Mal läuft alles total anders. Sie flüchtet zusammen mit Sonja und Mael nach Florenz. Nun beginnt ein waghalsiges Abenteuer im fünfzehnten und einundzwanzigsten Jahrhundert in Florenz. Joces Vater und die Freundin von ihrem Bruder, Isabel, sind verschwunden. Die Wissenschaftler planen übles und Riley muss deshalb zusammen mit Joce und Mael ins Jahr 1478 um die Medicis zu retten. Die detailtreue ist der Autorin sehr gut gelungen. Florenz im fünfzehnten Jahrhundert, mit seinen Bewohnern und Bauwerken bis zur Familie Medici und ihren Machtspielen ist beeindruckend geschildert. Jocelyn, Riley und Mael sind starke Charaktere mit Ecken und Kanten. Über Byron erfährt man dieses Mal einiges mit dem ich so nie gerechnet hätte. Als ihr Auftrag beendet ist und Joce wieder aufwacht, ist es nicht wie bei den anderen malen. Sie brauchte viel länger zum aufwachen und sie hat auch ihre Verletzungen noch, was nicht sein dürfte. Warum? Was bedeutete das und warum tut Jocelyn plötzlich Byron leid? Dieses Buch endet damit, dass der Leser schon weiß, dass es im nächsten Band ins Jahr 1577 nach Venedig geht, um nach Isabel und nach Joces Vater zu suchen.

 

Fazit:

Ich sehe in diesem zweiten Band eine eindeutige Steigerung. Die Abläufe waren klarer und es bleibt nicht das Gefühl zurück ohne Informationen dazustehen. Eine klare runde Geschichte die mich schon erwartungsvoll auf den dritten Teil warten lässt. Ich kann jedem Leser der bei Band 1 Zweifel hatte nur raten den zweiten Band zu lesen. Es lohnt sich. Dieses Mal vergebe ich sehr gerne die vollen 5*.

 

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 639 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 390 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1549875140
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B079KV4MH7
Preis: 4.49 Euro
Taschenbuch: 387 Seiten
Verlag: Independently published (5. Januar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1549875140
ISBN-13: 978-1549875144
Preis: 11.99 Euro

Klappentext:
Florenz, 1478. Nachdem sie Riley das Leben rettet, obwohl er ihr eigentlich das Herz gebrochen hat, muss Jocelyn ins Florenz des fünfzehnten Jahrhunderts zurück. Dort findet sie sich zwischen prunkvollen Festen im Hause Medici, neiderfüllten Feinden und blutigen Machtkämpfen wieder. Da bleibt Jocelyn und Riley kaum Zeit, ihr eigenes Liebes-Chaos zu lösen. Gemeinsam müssen sie eine Verschwörung gegen die Medici-Brüder aufdecken. Endlich erhält Jocelyn auch die ersehnten Informationen über das Projekt, für das sie in die Vergangenheit geschickt wurden. Schnell zeigt sich, heute wie damals, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint…

“Maskenzauber: Das Herz der Macht” ist der zweite von insgesamt vier geplanten Bänden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.