Rezensionen,  Startseite

Rezension / Werbung “Longtiantang: Noemis Ruf (uebersinnlich)” von Ava Blum

Longtiantang – Noemis Ruf (uebersinnlich) ist im Juli 2017 von Ava Blum beim Ueberreuter Verlag erschienen

Hier geht’s direkt zum Buch bei Amazon 

 

 

Inhalt:

Noemi ist tot und Liam gibt sich die Schuld daran. Als sein Kummer zu groß ist, beginnt er ein Bild von Noemi zu malen. Vor lauter Sehnsucht küsst er Noemi auf dem Bild, worauf diese plötzlich zum Leben erwacht, und aus dem Bild steigt. Liam ist überglücklich, denn noch ahnt er nichts von den gefahren die von dem Schlangenmenschen Ngun und dem Land Longtiantang ausgehen.

 

Meine Meinung:

Bereitgestellt wurde mir das Buch vom Ueberreuter Verlag. Vielen Dank Frau Sandra Kunath für die schnelle Zusendung und den netten Kontakt. Auf das Buch aufmerksam wurde ich durch einen Autorenwerbetag auf unserem Blog. Mich haben das Cover und der Klappentext total angesprochen. Zusammen mit meiner Tochter (14 Jahre) begann ich das Buch zu lesen. Von Kapitel 1 – 3 hielt meine Tochter durch, dann wollte sie nicht weiterlesen. Leider beginnt dieses Buch, was ab 12 Jahren empfohlen wird, für Kinder ziemlich langatmig. Bis ungefähr zur Mitte von Kapitel 3 geht es nur um Liam und seinen Schmerz über den Verlust von Noemi. Das ist für Kinder einfach zu lange. Es fehlt die Spannung, die die Kinder brauchen um in eine Geschichte einzutauchen. Nach dem meine Tochter mit lesen aufgehört hatte, baute sich die Spannung langsam auf. Leider konnte ich sie dann nicht mehr für das Buch begeistern. Ich persönlich fand den Anfang, für ein Jugendbuch, auch „etwas“ langatmig, allerdings erfährt man dort sehr viel von der Zeit bevor Liam Naomi verlor. Die Persönlichkeit der Charaktere hat mir sehr gefallen. Liams Schwester Merle, ihr Mann Julius und Raúl, der beste Freund von Liam, stehen ihm immer zur Seite, was ich als Charakterstärke bezeichnen würde. Wer von uns hätte nicht gerne solche Freund und Familienmitglieder die einem in schweren Zeiten zur Seite stehen? Merle, Julius und Raúl staunen nicht schlecht, als Liam plötzlich mit der lebenden Noemi vor ihnen steht. Nach dem ersten Schrecken freuen sie sich riesig und eine schöne Zeit beginnt für die fünf, nichtahnend welche Gefahr auf sie zukommt. Der Schlangenmensch Ngun taucht plötzlich in der Menschenwelt auf, verlangt von Liam die Schlangengöttin Tiangé in die Menschenwelt zu „zeichnen“ ansonsten wird Noemi sterben. Ein Wettlauf mit der Zeit um Noemis leben beginnt. Liam, Noemi und Raúl begeben sich nach Longtiantang um Noemis Leben zu retten. Was sie dort erleben, und ob sie Noemi retten können solltet ihr selbst lesen. Denn die Beschreibung von Longtiantang und seinen Bewohnern ist einmalig. Man hat das Gefühl mit durch den Bambuswald zu gehen, die sanften Hügel, dichten Wälder, Gebirgsketten, Wasserfälle, Pagoden und vieles mehr zu sehen. Die Bewohner/Wesen wurden beeindruckend beschrieben. Longtiantang könnte ein Paradies sein, wenn da nicht die Schlangengöttin wäre. Die Beschreibung des Drachen Xiao hat mich total begeistert. Die Autorin hat die Begabung, die Protagonisten so klar und lebensecht und die Landschaft mit ihrer Schönheit total klar zu beschreiben, dass man das Gefühl hat, ein Teil der Geschichte zu sein, einzutauchen in die magische Welt von Longtiantang.

 

Fazit:

Das Cover verspricht meiner Meinung nach für ein Jugendbuch zu viel. Die Geschichte wäre sicher noch ausbaufähig, man könnte mehr als eine Kurzgeschichte daraus machen. Gerne hätte ich noch mehr von dem Land Longtiantang und seinen Bewohnern gelesen. Deshalb bekommt die Geschichte von mir 3,8 Sterne mit der Hoffnung auf ein wiedersehen in Longtiantang.

 

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5597 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 106 Seiten
Verlag: Ueberreuter Verlag (14. Juli 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B073Q68BQV
Preis: 2,99 Euro

Klappentext:
Nicht nur, dass Liam den Verlust seiner großen Liebe Noemi nicht verkraften kann, er fühlt sich auch für ihren Tod verantwortlich. Als seine Sehnsucht unerträglich wird, beginnt er sie zu malen – und kann seinen Augen kaum trauen, als Noemi aus dem Bild auf zauberhafte Weise zum Leben erwacht! Sie erzählt von der fernen Drachenwelt Longtiantang, in die sie nach ihrem Tod gelangt ist. Doch kaum hat Liam seine große Liebe wieder, taucht der mysteriöse Schlangenmensch Ngun auf und verlangt von Liam Unmögliches. Um Noemi nicht erneut zu verlieren, müssen Liam und sie in die exotische Welt Longtiantang reisen, wo ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.